Bei der Occupy-Bewegung spricht jedeR für sich selbst. JedeR kann frei entscheiden an welchen Aktionen er/sie teilnimmt und selbst Aktionen ins Leben rufen. Kontakt ist über info(ät)occupycologne.​de möglich.

Occupy Cologne ist eine Bewegung vieler Menschen, unterschiedlich im Hinblick auf Kontostand, Schulbildung, Erfahrungen und politischen Auffassungen. Es eint uns die Kritik am gegenwärtigen Finanzsystem, das die Demokratie gefährdet. Für uns sind alle Menschen gleichwertig und sollten gleiche Rechte haben – aber sie sind eben nicht gleich. Rassistische, nationalistische, faschistische und sonstige diskriminierende Auffassungen widersprechen unserer Haltung.

___

Was ist die Occupy-Bewegung?

Wir sind normale Menschen.

Wir sind wie du: Menschen, die jeden Morgen aufstehen, um studieren zu gehen, zur Arbeit zu gehen oder einen Job zu finden, Menschen mit Familien und Freunden. Menschen, die jeden Tag hart arbeiten, um denjenigen die uns umgeben eine bessere Zukunft zu bieten.
Einige von uns bezeichnen sich als fortschrittlich, andere als konservativ. Manche von uns sind gläubig, andere wiederum nicht. Einige von uns folgen klar definierten Ideologien, manche unter uns sind unpolitisch, aber wir sind alle besorgt und wütend angesichts der politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Perspektive, die sich uns um uns herum präsentiert: die Korruption unter Politikern, Geschäftsleuten und Bankern macht uns hilf- als auch sprachlos. Und diese Situation ist mittlerweile zur Normalität geworden – tägliches Leid, ohne jegliche Hoffnung.

Doch wenn wir uns zusammentun, können wir das ändern.

Es ist an der Zeit, Dinge zu verändern. Zeit, miteinander eine bessere Gesellschaft aufzubauen.

(Aus dem Manifest von “Echte Demokratie, jetzt!”)

Es gibt bereits viele Menschen, die aktiv sind und es werden immer mehr! Fang auch du an dich zu beteiligen.